Körpertemperatur

Aus Katzen-Lexikon

Die Körpertemperatur einer Katze liegt normalerweise in dem Bereich von 38°C und ca. 39,2/39,3°C. Ab 39,3°C spricht man von erhöhter Temperatur, ab 39,5°C von Fieber. Liegt der gemessene Wert unter 38°C spricht man von Untertemperatur. Da Katzen in ihren Normaltemperaturen variieren können, sollte man abstandsweise zur Kontrolle in den ersten Wochen die Temperatur mal messen um zu wissen, wo der Normalbereich liegt. Bei einer Erkrankung kann man dann selbst schon gut sagen, um wieviel Grad die Temperatur von der Normaltemperatur abweicht. Katzenwelpen haben meistens eine erhöhte Temperatur, die aber nicht besorgniserregend ist. Auch nach Aufregung, Stress, Anstrengung oder einer Mahlzeit kann die Temperatur um ca. 0,1 bis 0,2°C variieren.
Durch das Austesten der jeweiligen Normaltemperatur kann man auch versuchen, der Katze das Messen, falls wirklich mal eine Erkrankung vorliegen sollte, etwas zu erleichtern. Entweder man kauft ein digitales Fieberthermometer extra für die Katze (was nach Gebrauch mit einem sterilen Reiniger gesäubert werden sollte) oder Einmal-Thermometerhüllen in der Apotheke, mit denen man das Fieberthermometer überziehen kann (nach Gebrauch entsorgen). Zum Einführen in den After bewährt sich Vaseline, damit es leichter ist. Das Fieberthermometer sollte vorsichtig und nicht zu tief eingeführt werden um der Katze nicht weh zu tun oder ihr ggfs.auch Verletzungen zuzufügen.



Katzen-Lexikon.de

  ~ 

Das große Nachschlagewerk zum Thema Katzen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rassen
Ernährung
Krankheiten
Meine Werkzeuge